Fertigbarf Daily-Menü Rind und Gemüse (gewürfelt)

*Frostware*
Fertigbarf Daily-Menü Rind und Gemüse (gewürfelt)
Fertigbarf Daily-Menü Rind und Gemüse (gewürfelt)
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
11,99 €
(4,80 € / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

zur Zeit nicht auf Lager

  • tolle Basis für eine BARF-Fütterung
  • FRSC28322
schockgefrostet, damit lebenswichtige Nährstoffe erhalten bleiben
Hoher Anteil von Innereien und Fleisch vom Rind sowie Obst und Gemüse
OHNE ZUSATZ VON KÜNSTLICHEN VITAMINEN ODER KONSERVIERUNGSSTOFFEN
FREI VON GETREIDE, KARTOFFELN ODER ANDEREN SCHLECHT VERDAULICHEN FÜLLSTOFFEN

Mit dem FRESCO Fertigbarf Daily Menü Rind und Gemüse aus frischem Rindfleisch, Innereien, Calcium-Knochen und frischem Gemüse schaffst Du für Deinen Hund ein ausgewogenes Menü, bestehend aus 12 verschiedenen Rohfutterwürfeln, die einfach und praktisch portionierbar sind.

Zusammensetzung

9% Rinderpansen, 10% Rindernieren, 9% Rindermuskelfleisch, 6% Rinderherzen, 10% Rindermilz, 9% Karotten, 10% Rote Beete, 8% Äpfel, 8% Birnen, 6% Brokkoli, 10% Rinderleber, 6% Rindereuter, 13% Rinderfett.

Fütterungsempfehlung

Junghund bis 8. Monat ca. 4 - 5 %
Hund bis 15kg ca. 2 - 3 %
Hund zwischen 15 - 30kg ca. 2 - 3 %
Hund ab 30kg ca. 2 – 2,5 %

Die oben genannten Werte sind Richtwerte für die Futtermenge für normal aktive, nicht kastrierte gesunde Hunde. Der individuelle Bedarf kann jedoch durch Alter, Rasse oder Aktivität um bis zu 50% von den berechneten Werten abweichen. Dies sind nur Ansatzpunkte für die Schätzung der täglichen Futtermenge.

Futterumstellung

  • FRESCO empfiehlt eine sofortige Futterumstellung.
  • Eine Mahlzeit auslassen (am besten abends) und bei der nächsten Mahlzeit direkt mit dem FRESCO-Futter starten
  • Die ersten 14 Tage eine einzelne Sorte füttern, damit sich der Hundemagen an das Futter gewöhnen kann
  • Nach zwei Wochen empfehlen wir, verschiedene Geschmacksrichtungen abwechselnd zu füttern.

Zubereitung

  • Tüte öffnen und gewünschte Fütterungsmenge in den Napf schütten.
  • Einige Stunden im Kühlschrank auftauen lassen.
  • Den Napf 20 Minuten vor der Fütterung aus dem Kühlschrank nehmen, um das Futter auf Zimmertemperatur zu bringen.

Lagerung

  • Fertigbarf einfach in der Tiefkühltruhe aufbewahren
  • Geöffnete Beutel können dank Druckverschluss ganz einfach wieder verschlossen werden und halten sich ohne Unterbrechung der Kühlkette bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum

Warum FRESCO Fertigbarf?

Dein Hund wird nicht nur durch Umwelteinflüsse geschädigt, sondern in zunehmendem Maße auch durch die Inhaltsstoffe in den Futtermitteln. Die oftmals darin enthaltenen Konservierungsmittel, Zusatzstoffe und chemischen Rückstände können mitverantwortlich sein für Krankheiten wie Tumore, Nieren- und Leberschäden, Beeinträchtigungen im Bewegungsapparat, Fruchtbarkeitsstörungen und Allergien. Wir haben uns deshalb entschieden, ganz auf jegliche Zusatzstoffe in unserem FRESCO Fertigbarf Futter zu verzichten. Die meisten Hundefutter bestehen aus minderwertigen Rohstoffen, hauptsächlich Getreide, Knochenmehlen und Fetten. Häufig ist nur ein sehr geringer Anteil an Frischfleisch enthalten, stattdessen werden Fleischmehle verarbeitet, die als getrocknetes Fleisch deklariert werden. 

FRESCO Fertigbarf setzt im Vergleich dazu ausschließlich auf natürliche Inhaltsstoffe. In unserem Futter findest Du nur frisches Fleisch, Knochen und Innereien, Gemüse, Obst und ausgesuchte Öle.

Ernähre Deinen Hund wie Dich selbst!
Weitere Informationen zu unseren Rohstoffen findest Du hier.

Was ist drin und warum?

Zusammensetzung:

Rinderpansen (9%)
Grüner Pansen vom Rind ist besonders hochwertig, weil er die bereits vorverdauten Grünpflanzen der Futtertiere enthält. Die Bakterien im Rinderpansen haben diese bereits aufgeschlossen und in hochwertiges Protein umgewandelt. Er hat eine wichtige fördernde Wirkung auf die Verdauung des Hundes.

Alt-tag für das Bild

Rinderniere (10%)
Mit einem Fettgehalt von lediglich 2% zählt die Lunge vom Rind zu den wohl magersten Innereien. Sie enthält viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine.

 

Rindermuskelfleisch (8%)
Für den Aufbau und Erhalt von Organen, Muskeln und die Funktionstüchtigkeit von Enzymen benötigt der Hund Proteine. Fleisch ist ein guter Proteinlieferant, denn es enthält alle essenziellen Aminosäuren im richtigen Verhältnis zueinander und verfügt somit über eine hohe biologische Wertigkeit. Im Weiteren enthält Fleisch Eisen, Zink, Selen und B-Vitamine.

Alt-tag für das Bild

Rinderherzen (6%)
Rinderherz besteht hauptsächlich aus Muskeln, also Fleisch. Es ist sehr proteinreich und enthält dabei kaum Fett. Es liefert hochwertiges Biotin und Kalium.

Alt-tag für das Bild

Rindermilz (10%)
Rindermilz ist besonders proteinreich, enthält aber wenig Fett, doch dafür viel Natrium, Vitamin B12 und Biotin.

Karotten (9%) und Rote Beete (10%)

Sie enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe (v.a. Kalium). Außerdem enthalten sie Saponine und Flavonoide, die appetitanregend und verdauungsfördernd wirken.

 

Apfel (8%)

Äpfel enthalten Pektin, Vitamin C, Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Natrium.

 

Birne (8%)

Birnen enthalten Vitamin C, 4 Vitamine B, viel Kalium, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Zink, Kupfer, Eisen, Jod.

 

Brokkoli (6%)

Eines der gesundesten Gemüse überhaupt. Enthält eine hohe Konzentration von Antioxidantien welche die Zellen Deines Hundes schützen. Vor allem aber enthält der Brokkoli wichtige Spurenelemente und Mineralstoffe, wie Kalium, Natrium, Eisen und Selen.

 

Rinderleber (10%)

Rinderleber ist besonders wertvoll, da sie viel Eisen und viele Vitamine (A, B 2, B 12, Biotin etc.) enthält. Durch die schonende Gefriertrocknung bleiben hitzeempfindliche Vitamine erhalten.

 

Rindereuter (6%)

 

Fett (13%)

Rinderfett ist ideal bei erhöhtem Energiebedarf.

Ist da alles drin?
Zu diesem Thema empfehlen wir unseren interessanten Blog-Beitrag von Tierärztin Anita Kröger.

Analytische Bestandteile:
Proteine 15%
Rohfett 13%
Feuchtigkeit 69%
Rohasche 1%
Rohfaser 1,5%

Ergänzungsfuttermittel für Hunde